Raconte-nous ton
histoire de camp de ski

Histoires de camps de ski

Les camps de sports de neige sont un bien culturel suisse et créent des souvenirs inoubliables pour les jeunes générations ainsi que pour leurs enseignants et enseignantes. Qui ne se souvient pas de sa première descente sur les pistes sans ses parents ? Nous avons tous et toutes eu la chance de pouvoir vivre au moins une semaine à la neige au cours de notre scolarité obligatoire.

L’Initiative sports de neige Suisse a été fondée en mai 2014 dans le but de préserver et promouvoir le bien culturel suisse que représentent les camps de sports de neige. Notre association à but non lucratif s’engage à encourager la pratique des activités de sports de neige au sein des écoles en proposant aux enseignants et enseignantes, par le biais de la plateforme GoSnow.ch, des offres de journées et de camps de sports de neige clé en main à des prix attrayants.

À l’occasion de notre 10e anniversaire, nous souhaitons recueillir des histoires personnelles de camp de ski ! Partage des photos, un texte ou des vidéos pour nous raconter cette expérience unique et tu gagneras peut-être de superbes prix. Cette campagne et ton récit sont essentiels à la réalisation de notre mission qui vise à perpétuer la tradition des camps de ski scolaires et les moments de joie découlant de la pratique des sports de neige.

Unvergesslich

Wir waren 1993 in unserem letzten Skilager in Saanenmöser, wie schon die drei Jahre davor.
Wir kannten die Pisten, waren fast schon heimisch. Es war grandios. Und noch heute, wenn ich das Skigebiet besuche, kommen immer wieder lustige Erinnerungen auf.

Barbara

Des très bons souvenirs

Virgine Faivre parle de belles expériences de journées de ski et de sports de neige.

Virgine

Trotz Brille verirrt

Beim Nachtschlitteln

Moët Liechti

Höhenflüge

Nächtliche Mutprobe bei einem verlassenen Ferienhaus in der Nähe unserer Unterkunft.

Justine

Emma und die schwarze Piste

Im Januar 1992 trafen sich die Schüler*innen der Oberstufe von Münsingen zu einem unvergesslichen Skilager in Schönried. Unter ihnen war Emma, eine tapfere Anfängerin, die fest entschlossen war, ihre Skifähigkeiten zu meistern und sich der Herausforderung der berüchtigten Schwarzen Piste zu stellen.

Während des Lagers schlug das Wetter um, und ein heftiger Schneesturm überraschte die Gruppe. Trotz der widrigen Bedingungen fanden sich Emma und ihre Freunde auf der schwarzen Piste wieder, wo sie mit Unterstützung und gegenseitiger Ermutigung die steilen Hänge bezwangen. Ihre Angst verwandelte sich in Triumph, als sie sicher am Fuss der Piste ankamen.

Die letzte Nacht im Lager war geprägt von Geschichten und Gelächter am Esstisch. Emma und ihre Freunde feierten ihre Überwindung der Schwarzen Piste, ein Abenteuer, das sie nie vergessen würden. Dieses Lager lehrte sie nicht nur das Skifahren, sondern auch den Wert von Mut und Freundschaft.

Emma Gerber

Nostalgie

Hmmm, Skilager, da werd ich grad nostalgisch... 80er Jahre, leuchtend-farbige Einteiler als Skianzüge, SKA-Mützen.

Und als Berner Seeländer Schüler haben wir natürlich den Luxus genossen, sogar im eigenen Kanton ins Skilager zu gehen.

Tatort also Schönried im schönen Saanenland. Tagsüber auf den Gstaader Pisten brettern, am Abend hat das begehrte Ziel jeweils Dorfdisco Schönried geheissen. Giele und Modis, alle ordentlich herausgeputzt. Viel fetziger Rock und Discokugel für alle – aber dann vor allem süsse Baladen und schmalzige Liebessongs, nur darauf hatten wir es schlussendlich abgesehen. Denn das hat geheissen: «geschlossen tanzen»! Der kleine Nydegger hatte es auf die blonde Prisca, eine Klasse höher, abgesehen. Und tatsächlich, diese Dorfdisco in Schönried hat sich dann für immer einen romantischen Platz in meiner Erinnerung gesichert: auch ich habe der Prisca offenbar gefallen, im Saanenland ist es so zu meinem ersten Kuss gekommen!

Martin Nydegger

Hals & Beinbruch

Dominik

Kei Skilager für Flimser*inne

... Aber Lagerlebe immer es Highlight

Sina

Saanenmöser

Wir waren 1997 im Skilager Saanenmöser und es war ein grosser Battle, wer als Erstes auf's Snowboard steigen würde. Leider gibt es keine Bilder mehr aus dieser Zeit, aber immerhin von der Disco am Abend. Hach, waren das schöne Zeiten. Auch wenn wir uns in der Schule manchmal gegenseitig "foppten", im Skilager waren wir ein Team.

Nicole

Tu peux le faire
gagner !

1x

Adelboden

Package familial avec billets pour les tribunes, petit-déjeuner à partir de 08h00 et fondue à midi au chalet Raiffeisen pour 6 personnes. Jour de la course : 12.1.25

Valeur
CHF 1800.-
1x
Valeur
CHF 1380.-

1

1 paire de skis Head, Worldcup Rebels e-speed Pro skis avec fixations Freeflex ST 16 incluses

Coupon pour l’offre de transports publics d’une valeur de 250 CHF

Témoignages